Paso Pferd

 

Herkunft: Lateinamerika: Je nach Typ verschieden; z.B. Kolumbien für Trochador; Cuba für Cubano de Paso; Ecuador für Caballo de Paso, etc.

In Deutschland auf der Basis der lateinamerikanischen Ursprungszuchtbücher gezüchtet.​

 



Größe: ca. 140 - 160 cm

Farben: alle Farben, auch Schecken

Gebäude:


Kopf:- trocken, gerades bis leicht konvexes Profil; große Augen, mittlere bis lange Ohren, flache breite Stirn
Hals:- hoch angesetzt mit konvexer Ober- und gerader Unterlinie, lange, dichte Mähne
Körper:- gut proportioniert; lange Schulter mit ausgeprägtem Widerrist; starke leicht abfallende Kruppe; tiefer Schweifansatz

Fundament: gut bemuskelte, trockene Beine; harte Hufe, wenig Kötenbehang

Bewegungsablauf: Viergänger, dabei alle Gangarten fördernd, energisch und taktklar; Termino oft angedeutet, aber nicht angestrebt. Der Vielseitige unter den Pasopferden.

Einsatzmöglichkeiten: Wanderreiten, Gangpferdeturniere, Familienpferd

Besondere Merkmale: freundliches, kooperatives Wesen, aufmerksame Reaktionsbereitschaft, Nervenstärke und „Brio".

In der Zuchtverbandsordnung der FN: ZVO B VII - § 710/
1 

Freude teilen -Freunde finden - Mitglied werden!

Beitrittsformular.pdf
PDF-Dokument [211.3 KB]
Druckversion Druckversion | Sitemap
© pasopferde Verband