Paso Iberoamericano

 

 

Herkunft: Mittelamerika (Costa Rica; Panama; Nicaragua; Honduras; Guatemala)

Ursprungsrassen gem. Asociacion Centroamericana de Criadores de Caballos de Raza Iberoamericana
Pasopferde bzw. alle gangveranlagten Pferde der Iberischen Halbinsel

 

 

 

Zuchtschema: Klassische 3/8 – 5/8 – Konsolidierungszucht

 

Größe: ca. 144 - 160 cm

 

Farben: alle Farben, keine ​Albinos

 

Gebäude:
Kopf: trocken, gerades bis leicht konvexes Profil; große Augen, mittlere bis lange Ohren, flache breite Stirn
Hals: hoch angesetzt mit konvexer Ober- und gerader Unterlinie, lange, dichte Mähne
Körper: gut proportioniert und geschlossen; lange Schulter mit ausgeprägtem Widerrist; starke leicht abfallende Kruppe; tiefer Schweifansatz

Fundament: stark; gut bemuskelte, trockene Beine; harte Hufe, wenig Kötenbehang; genügend Kaliber

Charakter: freundlich; arbeitseifrig; nervenstark

Bewegungsablauf: Viergänger; alle Gangarten energisch, taktklar und raumgreifend; dressurbegabt

Einsatzmöglichkeiten: Wanderreiten; klassische Dressur; Gangpferdeturniere

Besondere Merkmale: Der Paso Iberoamericano ist der Vielseitige unter den Gangpferden. Ihn zeichnen sein Brio, seine Menschenbezogenheit und seine noble Erscheinung aus.

In der Zuchtverbandsordnung der FN: ZVO B VII - § 711/1

Freude teilen -Freunde finden - Mitglied werden!

Beitrittsformular.pdf
PDF-Dokument [211.3 KB]
Druckversion Druckversion | Sitemap
© pasopferde Verband